SS 14 Stadt im Fokus

Seminar I SS 2014

Stadt im Fokus

Dr. Constanze Petrow, Dipl.-Ing. MAR Tülay Güneş

Das Seminar war eine Einladung dazu, Stadt lesen zu lernen und Neugierde für die Vielfalt städtischer Kontexte und ihrer ästhetischen Ausdrucksweisen zu entwickeln. Dazu nahmen wir die Physis des Städtischen als Ausdruck gesellschaftlicher Zustände, Werte, Regeln und Machtgefüge, als Ablagerung von Geschichte, als Zeugnis architektonischer und städtebaulicher Leitbilder sowie als Abbild unterschiedlicher Milieus in den Blick. Das Seminar bewegte sich an der Schnittstelle zwischen Stadtfotografie und Urbanistik. Während die Kamera dabei half, genau hinzusehen, befähigte ein Theorie-Input über aktuelle Veränderungsprozesse in Städten, mit anderen Augen zu sehen. Neben einer Schulung der Wahrnehmung städtischer Phänomene wurde also auch deren Verständnis vertieft. Wenngleich die entstandenen Fotos ausdrucksstark sein sollten, ging es nicht darum, gut fotografieren zu lernen, und es waren – im Unterschied zur Architekturfotografie – keine ästhetisierenden Bilder gefragt. Das Genre, an das wir uns anlehnten, war die Fotoreportage innerhalb der Stadtfotografie. Deren Gegenstand war die Stadt als soziales und räumliches Gefüge. Das Dokumentarische stand im Vordergrund. Vermittelt wurde, das Besondere eines Ortes und eines ganzen Stadtviertels zu erfassen und mit Hilfe weniger prägnanter Bilder auszudrücken, welche wiederum in Begleittexten kommentiert wurden. Wir lenkten den Blick auf die natürliche und die gebaute Umwelt, auf die Nutzungen und Aneignungen städtischer Räume, auf die Menschen, die in der Stadt leben und ihre Atmosphäre prägen, auf das planvoll Angelegte ebenso wie das Ungeplante, Unkontrollierte und Widersprüchliche. Der französische Soziologe Henri Lefebvre hat die Stadt einmal als „verdichtete Unterschiedlichkeit“ bezeichnet – einen Blick dafür zu entwickeln und dies in Bild und Text einzufangen, war Ziel des Seminars. Erarbeitet wurden thematische Fotoserien, begleitet von wissenschaftlichen Essays. Porträtiert wurden Orte in Frankfurt am Main.