SS 11 Köln 2030

Köln 2030+

Städtebaulicher Entwurf – SS 2011

Dozent/innen:
Prof. Dr. Jörg Dettmar, Dr. Constanze A. Petrow,
FG Entwerfen & Freiraumplanung
Prof. Markus Gasser, Dipl.-Ing. Mario Tvrtkovic,
FG Entwerfen & Siedlungsentwicklung
Prof. Dr. Gerhard Vinken, Dr. Monika Grubbauer,
FG Interdisziplinäre Stadtforschung

Inhalt:
Initiiert durch einige Großprojekte, erlebt die Stadt Köln eine spannende Phase der Stadtentwicklung. Der „Masterplan Innenstadt Köln“ bildet dafür die Diskussionsgrundlage.

Im Jahr 2007 wurde die Verlegung des Großmarkts nach Köln-Marsdorf beschlossen. Das in der Südstadt gelegene, frei werdende Areal bietet zusammen mit dem Grundstück des alten Güterbahnhofs Bonntor und dem Gelände der ehemaligen Domkölsch Brauerei auf einer Fläche von rund 50 Hektar eine einmalige Chance für die städtebauliche Weiterentwicklung sowie die Schließung des Inneren Grüngürtels bis an das Rheinufer heran.

Gegenstand des Entwurfs war die Entwicklung einer städtebaulichen Konzeption für ein Quartier mit Mischnutzung mit den Schwerpunkten Wohnen, Wissenschaft und Freizeit, welches sich in die sowohl baulich als auch sozial und atmosphärisch vielfältige Umgebung einfügt und eine anspruchsvolle, der Bebauungs- und Nutzungsstruktur angemessene Freiraumtypologie aufweist. Der Vision Fritz Schumachers verpflichtet, geht es hier auch darum, die Freiraumqualitäten der Stadt Köln zu sichern. Daher sollten 30% der Gesamtfläche als Grün- und Freiraum für die Vollendung des Grüngürtels sowie die Errichtung öffentlicher Räume vorgesehen werden. Der damit entstehende Park war auf einer Maßstabsebene von 1:500 zu entwerfen, wobei sowohl seine Rolle als Teil des Inneren Grüngürtels als auch seine Funktion und Gestaltung als quartiersnaher Park berücksichtigt werden musste.

Vor dem Hintergrund veränderter Anforderungen an das Wohnen und Arbeiten in der Stadt sowie des Paradigmas der Nachhaltigkeit sollte auch auf der städtebaulichen Ebene Neues ausprobiert werden, etwa die städtischen Dichte oder zukunftsweisende Mobilitätskonzepte betreffend.