SS 12 Schlossplatz

Entwurf SoSe 2012

Schlossplatz Berlin: Freiraumgestaltung für das Humboldtforum

Wettbewerb

Prof. Dr. Jörg Dettmar, Dr. Constanze Petrow, M.Arch. Katinka Yoshida

Der Entwurf geht auf eine Initiative des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zurück. Dieser hat einen Wettbewerb für die Freiraumgestaltung des Berliner Schlossplatzareals ausgeschrieben, an dem neben der TU Darmstadt die TU Braunschweig, HCU Hamburg, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover sowie das KIT Karlsruhe teilnehmen.

Erarbeitet werden Gestaltungsvorschläge für die Stadtkante des Platzes zur Spree hin im Osten sowie zum Spreekanal im Westen. Eingebunden werden soll dabei auch das Freiheits- und Einheitsdenkmal gegenüber dem Hauptportal des künftigen Humboldtforums und geklärt die Übergänge zum Lustgarten und zur Museumsinsel sowie zur Französischen und Breiten Straße. Zur Wettbewerbsaufgabe gehören weiterhin die Integration der U-Bahn-Zugänge sowie die Unterbringung der geforderten Stellplätze sowie der Haltestellen für den Busverkehr. Außerdem ist ein Leitsystem für die Besucherströme zu entwickeln.

Ein Einführungsworkshop findet am 18. und 19. April in Berlin statt. Daran können allerdings nur acht Studierende teilnehmen. Diese werden bei einem ersten Treffen am Freitag, den 13.04.2012 um 10.00 Uhr am FG e+f ausgelost. Im Anschluss an den Workshop findet vom 20.-21.04.2012 eine Exkursion nach Berlin statt. Die Teilnahme daran ist für alle Entwurfsteilnehmer/innen verbindlich.